Facts

Tagestour(Winterliche?) Bergtour
Start/ZielWanderparkplatz, Achtal
Datum06.01.2023
Distanz18.0 km
Aufstieg1360 m
Abstieg1360 m
Höchster Punkt1865 m

Story

Der Einstein ist vom Achtal aus keine typische Wintertour – doch diesen Januar ist alles anders. Die Schneesituation ist erschreckend: Südseitig sind die Berge bis schätzungsweise 2000 Höhenmeter aper, nordseitig bis zu 1600 Höhenmetern. Wo noch vor zwei oder drei Wochen die Pistenraupen fleißig am Präparieren waren, sieht man jetzt wieder grüne Hänge.

Die Schneeschuhe bleiben also mal noch im Keller, der Oli aber natürlich nicht zu Hause. Ich musste das perfekte Wetter einfach nutzen.

Der Aufstieg über Schönkahler verlief weitestgehend ohne Schnee- und Menschenkontakt. Das hat sich am Einstein schnell geändert, denn von Tannheim sind die Menschenmassen den Berg hoch gepilgert. Ich war nicht der Einzige, der Feiertag, Kaiserwetter und Schneefreiheit ausgekostet hat.

Dafür wurde es im Abstieg vom Einstein zurück ins Achtal wieder sehr einsam. Zu Recht muss ich sagen. Ohne Steigeisen wäre der Weg lebensgefährlich gewesen. Die Altschneefelder zwischen 1800 und 1600 Höhenmetern waren selbst am Nachmittag noch vollkommen vereist es gab keine Möglichkeit, diese zu umgehen.

In Summe und mit der richtigen Ausrüstung ein toller und abwechslungsreicher Tag.

Bilder

Die Tour auf outdooractive.com

Ich bin die Tour entgegengesetzt der Richtung auf outdooractive.com gegangen.

Ich bin immer bemüht, defekte Links aufzudecken. Sollte einmal ein Link oder eine Einbettung defekt sein, teile es mir bitte über die Kommentarfunktion unter dem Beitrag mit. Danke für Deine Unterstützung!

Werde immer automatisch informiert, wenn es neue Beiträge gibt: Newsletter

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

6 + 3 =