Facts

Das ist der ausführliche Beitrag zu “Der frühe Vogel…

TagestourWanderung
Start / ZielParkplatz unterhalb des Riedbergpass
Datum21.05.2020
Distanz15.4 km
Aufstieg650 m
Abstieg650 m
Höchster Punkt1630 m

Story

Die erste Tour mit Julia in diesem Jahr. Aus diesem Grund ist der Charakter der Tour auch eher moderat gewählt, aber nicht weniger schön. Der Ausgangspunkt ist ein Parkplatz unterhalb des Riedbergpasses in Richtung Balderschwang. Um noch vor dem angekündigten „Vatertags-Ansturm“ los zu kommen, sind wir früh gestartet. Der Berg war überraschend einsam. Nur auf den Schotterwegen im unteren Bereich waren viele Radfahrer unterwegs.

Wir starten unter wolkenlosem Himmel und kommen kurz nach dem Parkplatz an der Scheuenalpe vorbei. Nach dieser biegen wir rechts ab und unternehmen die Tour gegen den Uhrzeigersinn.

Der Weg führt über Kuhweiden …

… und durch kleine Wäldchen in Richtung Gipfel.

Nach knapp zwei Stunden Aufstieg erreichen wir das Gipfelkreuz des Piesenkopfs.

In den Nordhängen des hohen Ifen liegt noch ordentlich Schnee.

Leider sind zwischenzeitlich Wolken aufgezogen. Im Schatten wird es schnell kalt und so verweilen wir nicht lange auf dem Gipfel.

Beim Abstieg vom Gipfel darf man sich nicht (wie wir uns) verleiten lassen, dem Grat zu folgen. Dieser endet nämlich in einer Sackgasse. Da heißt es dann entweder querfeldein oder umkehren. Wir haben uns für querfeldein entschieden.

Kurz bevor man die Dinigörgen Alpe erreicht, gehen die Pfade in eine asphaltierte bzw. geschotterte Straße über. Ab hier nimmt die Fahrraddichte auch deutlich zu.

Auf dem Bild sieht man den Besler, der wohl auch ein interessantes Ausflugsziel sein soll.

Von der Dinigörgen Alpe sind es noch rund drei Kilometer bis wir wieder auf die Scheuenalpe treffen und damit auch dieser Ausflugstag endet.

Werde immer automatisch informiert, wenn es neue Beiträge gibt: Newsletter

Die Tour auf outdooractive.com

Ich bin immer bemüht, defekte Links aufzudecken. Sollte einmal ein Link oder eine Einbettung defekt sein, teile es mir bitte über die Kommentarfunktion unter dem Beitrag mit. Danke für Deine Unterstützung!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + 1 =