Facts

TagestourKlettersteig
Start/ZielMori
Datum16.09.2022
Distanz4.0 km
Aufstieg410 m
Abstieg410 m
Höchster Punkt610 m

Story

Kurz, knackig und schön. So lässt sich die Ferrata Ottorino Marangoni beschreiben. Schöne Weit- und Tiefblicke laden immer wieder zum Innehalten und Genießen ein. Schwindelfreiheit ist in diesem Steig mal wieder obligatorisch.

Der Klettersteig ist vom Charakter her ein Sportklettersteig und man sollte die Warnung am Einstieg ernst nehmen. Dieser ist zwar mit die Schlüsselstelle, doch verlangt der Ausstieg am Ende des Klettersteigs mit seinen leicht überhängenden Leitern nochmal einiges an Armkraft, die bis dahin ggf. schon erschöpft ist.

Der Weg zum Klettersteig ist von Mori aus perfekt ausgeschildert und führt an der 1556 erbauten Wallfahrtskirche Santuario di Monte Albano mit ihrer eindrucksvollen Uhr vorbei. Auf gleicher Höhe gibt es die für Italien typischen Rastplätze (Bänke mit Tischen), an denen man nach dem Klettersteig ausruhen und die Sonne genießen kann.

Zusammenfassend ein schöner Klettersteig, der sich gut als Halbtagesausflug z. B. am An- oder Abreisetag in die Urlaubsplanung integrieren lässt.

Noch ein Hinweis am Ende: In Mori ist donnerstags immer von 8 bis 13 Uhr Markt. Da wird es ggf. mit den Parkplätzen knapp.

Bilder

Die Tour auf outdooractive.com

Ich bin immer bemüht, defekte Links aufzudecken. Sollte einmal ein Link oder eine Einbettung defekt sein, teile es mir bitte über die Kommentarfunktion unter dem Beitrag mit. Danke für Deine Unterstützung!

Werde immer automatisch informiert, wenn es neue Beiträge gibt: Newsletter

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

22 + = 26