Facts

TagestourWanderung
Start/ZielParkplatz Karrenseilbahn
Datum30.03.2024
Distanz12.6 km
Aufstieg595 m
Abstieg595 m
Höchster Punkt985 m

Story

Das absolute Kontrastprogramm zu meiner letzten Tour: Wenig Höhenmeter und nur eine geringe Höhe zu erklimmen. Sehr moderat und ohne Schneekontakt. Der einzige Wehrmutstropfen war der Anstieg zur Bergstation der Karrenseilbahn. Dieser verlief abschnittweise über steile (Forst-)Straßen.

Das erste Highlight wartet an der Bergstation, die sich gleichzeitig am Gipfel dieser Tour befindet: Der Ausblick vom Karren über das Vorarlberger Rheintal in Richtung Bodensee. Auf Grund des hohen Anteils an Saharastaubs in der Luft, hatten wir allerdings nur getrübten Weitblick. Dadurch haben wir uns unsere Laune aber nicht trüben lassen und trotzdem die Gipfeljause genossen. Anschließend sind wir wieder einen Teil des Aufstiegs zurück und dann in Richtung Staufensee weiter abgestiegen. Nach gut einer Stunde und 15 Minuten treffen wir auf das zweite Highlight: Der Weg verläuft ab dem Staufensee entlang der Dornbirner Ache durch die Rappenlochschlucht. Hier hat sich der Bach teils metertief in den Berg gegraben und stürzt immer wieder über teils spektakuläre Wasserfälle talwärts.

Bilder

Die Tour auf outdooractive.com

Wir sind die Tour entgegengesetzt zu der Empfehlung auf outdooractive.com gegangen. Retrospektiv eine gute Entscheidung. Der Abstieg über die steilen Forststraßen wäre alles andere als Knie-schonend gewesen.

Ich bin immer bemüht, defekte Links aufzudecken. Sollte einmal ein Link oder eine Einbettung defekt sein, teile es mir bitte über die Kommentarfunktion unter dem Beitrag mit. Danke für Deine Unterstützung!

Werde immer automatisch informiert, wenn es neue Beiträge gibt: Newsletter

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

20 + = 21