Facts

TagestourBergtour
Start/ZielParkplatz Hahnenkammbahn, Höfen
Datum15.11.2020
Distanz15.3 km
Aufstieg1180 m
Abstieg1180 m
Höchster Punkt2000 m

Story

Bei dieser Tour samm’le ich weniger die Gipfel, mehr die Jochs: Gehrenjoch, Sabachjoch, Hochjoch und zur Abwechslung das Tiefjoch. Achso – ja – dazwischen liegt die Schneidspitze 😉

Eine wunderbare Tour, die einen geringen Anteil an (Forst-)Straßen hat und im Abstieg von der Schneidspitze Trittsicherheit und Schwindelfreiheit fordert. In der Passage zwischen Schneidspitze und Sabachjoch ist der Pfad kaum breiter als ein Schuh und es geht teils auf beiden Seiten steil bergab. Wer hier abrutscht, der ist weg vom Fenster. Aus diesem Grund ist die Tour auch eine eher untypische Herbsttour und nur schneefrei sicher gehbar – außer man mag es hochalpin.

Aber um es zu relativieren: Bei guten Bedingungen ist die Tour für einen geübten Bergsteiger kein Hexenwerk, sondern macht einfach nur Spaß.

Die Pfade sind mit Laub bedeckt, da muss man schon genau hinschauen, um den Weg zu sehen (und vor allem nicht zu verlieren).

Kurz vor der Gehrenalpe: Kunst am Berg – ein Krokodil an der Leine.

Die letzten Meter vom Gehrenjoch zur Schneidspitze.

Die Gehrenspitze (grüner Pfeil) und unterhalb das Gehrenjoch.

Im Abstieg zum Sabachjoch kommen die besagten anspruchsvollen Stellen. Mal auf dem Grat, dann am Grashang, …

… oder über den Fels.

Dieses Mal kommt er nicht zu mir, aber trotzdem verursacht er Gänsehaut. Der Hubschrauber muss einen Verunglückten aus dem Klettertsteig an der Kellenspitze retten.

Am Hochjoch nochmal kurz Inne halten.

Links das Gipfelkreuz der Schneidspitze, rechts das der Gehrenspitze.

Die Sonne beginnt schon wieder verdächtig am Horizont zu kratzen. Die Täler liegen wieder im Schatten.

Vorbei an der Lechaschauer Alpe geht es zurück zum Parkplatz.

Wer die Augen offen hält, kann vielleicht auch die ein oder andere Gämse entdecken.

Für mich endet ein wundervoller Tag.

Werde immer automatisch informiert, wenn es neue Beiträge gibt: Newsletter

Die Tour auf outdooractive.com

Ich bin immer bemüht, defekte Links aufzudecken. Sollte einmal ein Link oder eine Einbettung defekt sein, teile es mir bitte über die Kommentarfunktion unter dem Beitrag mit. Danke für Deine Unterstützung!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 2