Facts

TagestourSchneeschuhwanderung
StartParkplatz Hochgratbahn
ZielBergstation Hochgratbahn
Datum06.01.2022
Distanz13.5 km
Aufstieg1365 m
Abstieg545 m
Höchster Punkt1705 m

Story

Die Nagelfluhkette ist einfach nur wunderschön und bietet auch im Winter interessante Touren. Es ist schon lange her, dass ich auf der Kette unterwegs war, entsprechend groß ist die Lust, mal wieder eine Tour zu starten. Warum also nicht mit Schneeschuhen? Die Tour war schnell gefunden und los ging es an einem kalten Januarmorgen.

Eine Alternative für die Abfahrt mit der Hochgratbahn: Hinab über die Rodelpiste mit dem Schlitten (allerdings weiß ich nicht, ob diese an der Bergstation ausgeliehen werden können).

Die Straßen bis zur Oberstiegalpe sind zwar Schneebedeckt, aber gut eingelaufen und griffig. Die Schneeschuhe bleiben erstmal am Rucksack.

Unterhalb der Falkenhütte.

Immer wieder bläst der Wind über den Berghang und wirbelt Schneekristalle in die Luft. Im Gegenlicht ergibt sich ein beeindruckendes Schauspiel.

Überhalb der Falkenhütte der zugehörige Gipfel „Auf dem Falken“.

Hier hab ich mich verleiten lassen, fälschlicherweise den Ski-Spuren bergab zu folgen. Das beschert einem ein paar extra Höhenmeter.

Über den Grad hinweg wechseln sich Schnee, Eis und Fels immer wieder ab. Einige versicherte Stellen gibt es auch. Es empfehlen sich Schneeschuhe, die für „mixed Terrain“ geeignet sind.

Den Seelekopf lasse ich aus.

Eine kurze Treppe noch…

…und schon ist die Bergstation erreicht.

Werde immer automatisch informiert, wenn es neue Beiträge gibt: Newsletter

Die Tour auf outdooractive.com

Ich bin immer bemüht, defekte Links aufzudecken. Sollte einmal ein Link oder eine Einbettung defekt sein, teile es mir bitte über die Kommentarfunktion unter dem Beitrag mit. Danke für Deine Unterstützung!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

71 + = 75