Facts

TagestourWanderung
Start/ZielHornbahn Talstation
Datum20.10.2020
Distanz17.7 km
Aufstieg915 m
Abstieg915 m
Höchster Punkt1655 m

Story

Eine lohnende Herbstwanderung, wenn der Schnee sich langsam die Berge zurückerobert und man nicht mehr so hoch hinaus will/kann. Der Höchste Punkt liegt bei rund 1655 Meter womit diese Tour noch recht lange in den Herbst hinein gehbar bleibt.

Der erste Teil der Tour ist noch recht monoton. An der Talstation vorbei, folge ich den geschotterten Forstwegen hinauf zum Burgschroffen. Die Bergbahn bietet eine Möglichkeit sich diese Monotonie zu ersparen.

Am Burgschroffen gibt es einen schönen Aussichtspunkt mit Bänken, die zum Verweilen einladen. Man hat einen tollen Blick von Immenstadt über Bad Hindelang bis nach Oberjoch.

Ab dem Burgschroffen geht es über Pfade weiter …

… auf das Imberger Horn. Den höchsten Punkt der heutigen Tour.

Vom Imberghorn verläuft der Abstieg über einen Bergrücken zum Strausberg.

Wem am Imberger Horn zu viel los ist, der läuft einfach weiter zum Strausberg. Ich hatte Glück, bis auf ein paar passierende Wanderer war am Gipfel des Strausbergs nichts los.

Die Aussicht ist aber mindestens genau so lohnend wie auf dem Imberger Horn und man kann die Ruhe genießen. In der linken Hälfte des Bildes sieht man das Retterschwanger Tal mit der dortigen Alpe Mitterhaus (grüner Pfeil).

Ich steige bis zu Alpe Mitterhaus ab und folge dann dem Weg weiter talwärts zurück nach Bad Hindelang.  

Werde immer automatisch informiert, wenn es neue Beiträge gibt: Newsletter

Die Tour auf outdooractive.com

Ich bin immer bemüht, defekte Links aufzudecken. Sollte einmal ein Link oder eine Einbettung defekt sein, teile es mir bitte über die Kommentarfunktion unter dem Beitrag mit. Danke für Deine Unterstützung!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 59 = 65