Facts

TagestourBergtour
Start/ZielParkplatz Seilbahn Rohnenspitze
Datum10.10.2021
Distanz13.5 km
Aufstieg1180 m
Abstieg1180 m
Höchster Punkt2040 m

Story

Der heutige Tag verlief anders als geplant. Meine ursprüngliche Idee war, von Zöblen über die Rohnenspitze auf das Gaishorn zu wandern. Der Abstieg hätte mich über die Nordseite des Gaishorn zurück nach Zöblen geführt.

Leider hat sich der Schnee aus den vorherigen Tagen doch noch gut in den schattigen Nordseiten gehalten. Auf Grund der niedrigen Temperaturen und der schattenseitigen Exposition kann man auch davon ausgehen, dass dieser gefroren ist und sich das im Tagesverlauf auch nicht ändert. Von der Rohnenspitze hat man einen guten Blick auf die Nordseite des Gaishorns. Ich konnte auch keine Bergsteiger beobachten, die durch die Nordseite auf- oder abgestiegen sind. Letztendlich habe ich mich dafür entschieden, das Gaishorn auszulassen und lieber nächstes Jahr bei sicheren Bedingungen zu gehen.

In den Bergen herrscht traumhaftes Wetter an diesem Morgen.

Im Alpenvorland dagegen hält sich der Hochnebel hartnäckig.

Ebenso hartnäckig hält sich der Schnee in der Nordseite des Gaishorns, weswegen ich auch meine Route angepasst habe.

Zwischen Rohnenspitze und Zirleseck gibt es eine seilversicherte Stelle. Etwas Trittsicherheit sollte man auch im Gepäck haben.

Meine Alternativroute führt über den altbekannten Ponten.

Der Grünten vor dem Hochnebel-Meer.

Der Abstieg erfolgt über die Stuibenalpe.

Hier bin ich bisher auch noch nicht vorbei gekommen.

Eine Bank am Wegesrand lädt zum Verweilen ein.

Werde immer automatisch informiert, wenn es neue Beiträge gibt: Newsletter

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

+ 84 = 86